Internationale Themen

 

Charlie Hebdo„: Das Pressefoto, das Kutz als Grundlage für das Ölbild „Trauermarsch“ nutzte, war ein Fake, das an die Presse weitergereicht wurde und das eine Menschenmenge suggerieren sollte. Zeitgleich fanden zwei Züge statt, die Politiker gingen abgeschirmt in einer Nebenstraße, an die Presse ging zunächst dieses Motiv.

Bei der Vervielfältigung von Motiven mit aktuellen Zeitbezügen will Kutz die Aufmerksamkeit des Betrachters stärker auf den Bildinhalt lenken. Die Vervielfältigungen sollen den Betrachter „zwingen“ das Bild intensiver zubetrachten. Bei der Idee der Vervielfältigung spielt auch Medienkritik eine Rolle – jedes Ereignis ist durch die vielen schnellen Bilder und die schnellen Kommunikationswege sofort präsent – und auch schnell wieder vergessen.

Die Einzelmotive und Bildserien „Zuflüchter“ und „Attentate“ entstehen seit 2014 und nehmen Bezug zu Ereignissen in Europa. „Zuflüchter“ behandelt Themen der aktuellen Flüchtlingsbewegungen. „Attentate“ setzt sich mit der aktuellen Bedrohung durch Anschläge in Westeuropa auseinander.